JSZ NEWS

Hier könnt ihr Euch auf dem Laufenden halten, was bei uns so passiert und geschieht.

Noch 150 Tage! 50 Jahre JSZ

Wir feiern unser 50-jähriges Jubiläum. Am 25. Und 26. März laden wir in die Westönner Schützenhalle ein. Am Samstag findet ein großes Freundschaftstreffen mit knapp 20 Gastvereinen statt und am Sonntag folgt ein Frühshoppen. Nach einer heiligen Messe folgen Grußworte und anschließend folgt das musikalische Frühshoppen das durch den Musikverein Müschede begleitet wird. Auch die neuen Konzertflöten werden den Gästen vorgestellt. 
Wir freuen uns auf Euch! 

Das etwas andere Freundschaftskonzert
Ende Oktober durften wir gemeinsam mit der Blaskapelle Büderich und dem Kolping Musikcorps Werl ein Konzert in der Büdericher Schützenhalle spielen. Dazu hatte der Kolping Musikcorps anlässlich seines 60-jährigen Jubiläums eingeladen. Durch ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Repertoire wurde dem Zuhörer einiges geboten. Gleichzeitig wurden von uns erstmal zwei Stücke auf den neuen Konzertflöten präsentiert.

 Abenteuer im Sauerland 

Im September 2022 ging für uns endlich wieder auf einen gemeinsamen Jahresausflug. So mussten wir bei einem selbstgeplanten Waldspiel die Waldelfe vor dem Tod retten. Durch unterschiedliche Rätsel und Geschicklichkeitsspiele musste die Rezeptur für den Heilungstrank gesucht werden. Am Sonntag ging es für uns nach Dortmund. Hier haben wir bei einem Outdoor-Escape Game eine Stadt vor einem Killer-Virus gerettet. 

Endlich wieder Schützenfest

Am letzten Wochenende im Juli durften wir endlich wieder unser traditionelles Westönner Schützenfest feiern. Gemeinsam mit dem neuen Königspaar Manjana Hoffmeier und Stefan Schwarze wurden die 3 Tage ausgiebig gefeiert. Musikalisch konnten wir mit neun Musikstücken überzeugen, die wir während der Corona-Pandemie einstudiert haben.

 

Auszeichnung für langjährige Mitglieder 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden 2022 zahlreiche Ehrungen durchgeführt. Für 10 Jahre wurden Benita Haffke, Hanna Dicken, Lisa Weis und Johanna Schleep geehrt. Einen Orden für 20-jährige Mitgliedschaft erhielten Leonie Riemenschneider, Christina Zielenbach und Christiane Kiko. Inga Stratmann wurde für die 30-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 40 Jahre wurden Beate Kohlmann, Eugen Michel und Daniel Stratmann geehrt. 

Es geht wieder los!

Im März durften wir endlich wieder mit den Proben starten. Die Gesamtproben fanden zunächst unter strengen Hygienevorschriften und mit großen Abständen zwischen den MusikerInnen statt. In den Monaten davor fanden die Einzelproben mit den neuen MusikerInnen, die sich noch in der Ausbildung befinden, online statt.

Wild-West-Party 

Die Jahresabschlussfeier fand im Saloon in der heimischen Schützenhalle statt. Dorthin pilgerten viele Musiker/innen mit Kostümen, getreu dem Motto als Cowboy, Cowgirl oder Indianer. Für gute Laune bei den Jugendlichen sorgte der Wild-Western-Parcours mit Lassowerfen, Galopprennen oder dem Thekentraining.

Ehrungen für langjährige Mitglieder 

Bei der Jahreshauptversammlung wurden in diesem Jahr besonders die langen Mitgliedschaften von Evelyn Bonnekoh über 20 Jahre, von Stephanie Kampmann über 25 und von Stefanie Kunzelmann, Simone Fromm sowie Nadine Badge für 30 Jahre hervorgehoben. Ihnen wurde ein Orden vom Verein verliehen. 

Neues Vorstandsteam

 

Auch auf der Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung stand die Wahl des gesamten Vorstandes. Lediglich die Position der zweiten Kassiererin hat sich geändert. Maren Riemenschneider gab Ihren Posten frei, den von nun an Lea Schlummer besetzt. Das Team der Jugendleiter*innen wurde neben Carolin Becker um Benita Haffke und Felix Jochade erweitert. Alle anderen Positionen im Vorstand wurden einstimmig wiedergewählt. 

Corona vergeht, Gemeinschaft besteht

Der Rückblick über die vergangenen 1,5 Jahre mag ernüchternd wirken, wenn man jedoch eines aus der Pandemiezeit hervorheben kann, dann ist es die Gemeinschaft. 

 Im September fand in der Schützenhalle die Jahreshauptversammlung des Jugendspielmannszugs Westönnen statt, zu immerhin ca. 70 Mitglieder*innen und Elternteile kamen. 

Das Vereinsleben stand in der langen auftrittslosen Zeit aber nicht vollkommen still. Die Gesamtproben und das Projekt „Anschaffung und Erlernen der Konzertflöte“ wurden im Herbst des letzten Jahres wiederaufgenommen. Jede*r Flötist*in wurde bis Ende September 2020 mit einer Konzertquerflöte ausgestattet. Die Probenaufnahme im aktuellen Jahr konnte erst im Sommer wiederaufgenommen werden. Um aber kein zweites Jahr in Folge das Schützenfest absagen zu müssen, veranstaltete der Verein sogar ein eigenes kleines Schützenfest-wochenende. 

Endlich geht´s los

 

Nachdem wir Ende des vergangen Jahres eine Leader-Förderung in Höhe von 30.000 Euro erhalten haben, durften wir jetzt endlich mit der Anschaffung der neuen Konzertflöten starten. In den letzten Wochen fanden für die Flötisten des Vereins die ersten Proben mit den neuen Flöten statt. Durch die neuen Konzertflöten ist die musikalische Weiterentwicklung, um insbesondere auch moderne Entwicklungen mit aufzunehmen, gewährleistet. Vor allem der Unterschied in der Klangvielfalt zwischen einer einfachen Spielmannszugsflöte und einer Konzertflöte bietet einen größeren musikalischen Spielraum. 

Jetzt abstimmen!

Wir haben jetzt die Chance auf den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Engagementspreis. Der folgende Link führt direkt zur Abstimmung. Einfach nach Jugendspielmannszug suchen: https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/action/list/#ep-awards-list-list.

Wir sind nominiert!

Für den deutschen Dachpreis für freiwilliges Engagement. Zuvor haben wir den Ehrenamtspreis des Kreises Soest erhalten. Ausgezeichnet wurden wir für das herausragende Engagement in Bezug auf die ehrenamtliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Der besondere Einsatz im Bereich „Kinder entdecken Kultur“ erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung. Jetzt haben wir die Chance auf bis zu 10.000 Euro Preisgeld. Weitere Infos unter:
www.deutscher-engagementpreis.de 

#wirbleibenzuhause

Auch vor uns macht das Corona-Virus nicht Halt. Im März trifft bei uns eine Terminabsage nach der anderen ein. Zahlreiche Freundschaftstreffen und das eigene Probewochenende fallen ins Wasser. 
Was sollen wir mit der Zeit anfangen? 

Spontan schließen wir uns der Kampagne #wirbleibenzuhause des Bundesgesundheitsministeriums an und zeigen Solidarität mit allen Helfern.

Karneval in Warstein

Nachdem uns der Karnevalsumzug in Werl durch die sturmbedingte Absage verwehrt blieb, starteten wir am Rosenmontag zum traditionellen Karnevalsumzug nach Warstein. Mit Berlinern, Kuchen, Fleischwurstbrötchen und Getränken ausgestattet, haben wir das Publikum musikalisch begeistert.

Jahreshauptversammlung

Die im Januar stattfindende Versammlung hat gezeigt, wie erfolgreich und zudem auch spannend das letzte Jahr für uns war. Ohne das Engagement eines jeden einzelnen Musikers wäre das, laut Daniel Stratmann, wieder einmal nicht möglich gewesen. Der Einsatz, der Wille und der Spaß ist das was zählt und uns zu einer stetigen Weiterentwicklung führt. So gewannen wir im letzten Jahr den Ehrenamtspreis des Kreises Soest, erhielten die Zusage für ein Förderprojekt für unsere Konzertflöten und haben zum Ende des Jahres 15 neue und junge Kinder und Jugendliche aufgenommen, die ihre musikalische Ausbildung bereits begonnen haben. Das Hauptaugenmerk liegt wohl im nächsten Jahr auf dem Projekt "Anschaffung und Erlernen der Konzertflöte", das einige Zeit in Anspruch nehmen wird.  Judith Bonnekoh, Alexandra Krampe und Michaela Schlummer wurden mit einem Orden vom Verein sowie einer Nadel vom Volksmusikerbund für ihre 30-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im nun schon angefangenen Jahr zählen neben den Karnevalsumzügen in Werl und Warstein die Schützenfeste in Westönnen, Hilbeck und Mawicke und erstmals auch in Osterflierich zu unserem Jahreskalender. 

Leader-Förderung für die neuen Konzertflöten

Wir erhalten für die Anschaffung der neuen
Konzertflöten eine Förderung in Höhe von 30.000 Euro aus der Leader-Gruppe „Börde trifft Ruhr“. Damit ist die musikalische Weiterentwicklung, um insbesondere auch moderne Entwicklungen mit aufzunehmen, gewährleistet. Vor allem der Unterschied in der Klangvielfalt zwischen einer einfachen Spielmannszugsflöte und einer Konzertflöte bietet einen größeren musikalischen Spielraum.

Ehrenamtspreis: Kreis Soest

Wir sind der Preisträger des Ehrenamtspreises des Kreises Soest. Nach Ansicht der Jury ist unser Verein ein herausragendes Beispiel für das Thema „Kinder entdecken Kultur!“. Der Ehrenamtspreis wird für innovative Projekte, bei denen Ehrenamtliche Kinder und Jugendliche an Musik, Malen, Museum und andere kulturelle Aktivitäten heranführen. Mit der Preisvergabe würdigt der Kreis Soest jedes Jahr den Einsatz von Bürgern für das Gemeinwohl. Immer steht ein anderes Thema im Fokus – diesmal ging es um Kinder und um Kultur. Der Ehrenamtspreis ist mit insgesamt 1.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung erfolgte während einer Feierstunde Anfang Dezember am Tag des Ehrenamts im Foyer des Kreishauses in Soest. Ausgezeichnet wurden wir für das
Engagement rund um unsere jüngeren Mitglieder, die alle ehrenamtlich an die Notenlehre herangeführt werden.